Bezirksliga aktuell

20.10.2017
TV Bunde - VfB Uplengen 5:1 (5:1) - Nach 38 Minuten stand das Endergebnis fest.
Der TV Bunde hat zumindest bis Sonntag die Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen.
Vor rund 150 Zuschauern besiegte der TV Bunde am Freitagabend den Aufsteiger VfB Uplengen mit 5:1. Das Ergebnis stand bereits nach 38 Minuten fest und die Partie war damit zur Pause praktisch schon entschieden.

TV-Torjäger Eike Schmidt hatte sein Team bereits nach elf Minuten in Führung gebracht. Sein Bruder Keno Schmidt erzielte neun Minuten später das 2:0. Als Axel Lüschen in der 24. Minute auf 1:2 aus Sicht der Gäste verkürzen konnte keimte bei den Uplengern noch einmal Hoffnung auf. Innerhalb von acht Minuten stellten dann aber die Gastgeber die Weichen auf Sieg. Das 3:1 von Eike Schmidt war der schönste Treffer des Tages, der das Tor nach einem doppelten Doppelpass mit seinem Bruder Keno erzielte. Tim Huxohl war ebenfalls zweimal erfolgreich. Mit seinen Treffern zum 4:1 (33.) und 5:1 (38.) stellte er den Pausenstand her, bei dem es auch bis zum Ende der Begegnung blieb.

Beide Teams hatten im zweiten Spielabschnitt noch Chancen das Ergebnis zu verändern. Uplengens Jannick Dieken hatte in der 58. Minute die Chance zu verkürzen, aber sein Kopfball - im Anschluss an eine Ecke - strich knapp am Tor der Bunder vorbei. Auf der Gegenseite verhinderte Gäste-Torhüter Mike Janssen gegen Eike Schmidt und den eingewechselten Lukas Kappernagel einen höheren Sieg der Gastgeber. 

Tore: 1:0 (11.) Eike Schmidt - 2:0 (20.) Keno Schmidt - 2:1 (24.) Axel Lüschen - 3:1 (30.) Eike Schmidt - 4:1 (33.) Tim Huxohl - 5:1 (38.) Tim Huxohl


TB Twixlum - SV Großefehn - 4:1 (1:1)
Erster Saisonsieg für den TB Twixlum – Jens Geerken dreifacher Torschütze.
Nun ist auch beim Aufsteiger TB Twixlum der Koten geplatzt. Die Schützlinge von René Dörfel feierten ihren ersten Sieg in der laufenden Bezirksligasaison. Dabei fertigten die Gastgeber den hoch gehandelten SV Großefehn gleich mit 4:1 ab.
Jens Geerken hatte die Gastgeber bereits nach vier Minuten in Führung gebracht. Allerdings ging diesem Tor ein grober Fehler der Gäste voraus. In der 22 Minute glich Helge Janssen aus. Er war nach einem langen Pass allen davongelaufen. Mit 1:1 wurden auch die Seiten gewechselt. 

In der 68. Minute hatten die Gäste aus Großefehn die Riesenmöglichkeit durch Patrick de Buhr in Führung zu gehen. Praktisch im Gegenzug erzielte Henning Schmidtke das 2:1, als er mit einem langen Heber SV-Torhüter Dennis Kuschel überlistete. Durch zwei Kontertore konnte der TB Twixlum durch Jens Geerken in der 74. und 78. Spielminute noch auf 4:1 erhöhen.

Tore: 1:0 (4.) Geereken – 1:1 (22.) Janssen – 2:1 (69.) Schmidtke – 3:1 (71.) Geerken – 4:1 (78.) Geerken

VfL Germania Leer - TuS Pewsum  - 2:2 (2:1)
TuS Pewsum holt einen Punkt beim hohen Favoriten Germania Leer – die Gastgeber verspielen einen 2:0-Führung
Germania Leer fand in diesem Spiel nicht zu seiner Leistung und musste sich gegen den TuS Pewsum mit einem 2:2 begnügen. Der Punktgewinn für die Krummhörner geht aber vollauf in Ordnung. In der ersten halben Stunde gab auf beiden Seiten nur Distanzschüsse, die aber nicht für Torgefahr sorgten. In der 31. Minute ging Leer durch einen 20-Meter-Schuss von Daniel Horn mit 1:0 in Führung, die Lukas Siemers nur sieben Minuten später auf 2:0 ausbaute. Zuvor hatte David Kloos die Riesenmöglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Noch vor der Pause konnten die Gäste dann aber doch auf 2:1 verkürzen. Benjamin Lünemann war in der Nachspielzeit der ersten Hälfte ein Handspiel im eigenen Strafraum unterlaufen. Den fälligen Elfmeter nutze Andreas Fleßner zum Anschlusstreffer.

Mit Beginn der zweiten Hälfte schienen die Germanen alle guten Vorsätze vergessen zu haben, denn bei ihnen lief nicht mehr viel zusammen. So kamen die Gäste in der 63. Minute zum 2:2-Ausgleich durch Tim Zuther.

Tore: 1:0 (31.) Horn – 2:0 (38.) Siemers – 2:1 (45+1 / HE) A. Fleßner – 2:2 (63.) Zuther

Share by: